Musik und Klima

Schönheit schützen.

Bedrohte Musikkulturen

Christine Dettmann (Musikethnologin) und Gerrit Lohmann (Klimaforscher) über Hitze und Hochwasser, bedrohte Musikkulturen in aller Welt und die Verletzlichkeit der europäischen Musik.

Zu diesem Video

Eine wichtige Wechselwirkung von Musik und Klima wird bislang noch kaum erforscht: Zu der Frage, wie sich die Erderhitzung und ihre Folgen auf die Musik auswirken, gibt es bisher so gut wie keine systematischen Untersuchungen.
Die Initiative “Musik und Klima” versucht eine erste Annäherung an dieses komplexe Thema und hat die Musikethnologin Prof. Dr. Christine Dettmann (Hochschule für Musik und Theater München) und den Klimaforscher Prof. Dr. Gerrit Lohmann (Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven) zum interdisziplinären Austausch eingeladen.

Eine Produktion von Trimum im Auftrag der Stiftung Genshagen für das Projekt Kultur und Nachhaltigkeit. Ein kreativer Austausch in Europa im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Stiftung Genshagen Logo BKM Logo EU2020