Musik und Klima

Die Stimme erheben.

Klimalieder und musikalische Aktionsformen

Die globale Klima- und Umweltkrise braucht beherztes und zielgerichtetes politisches Handeln. In einer Demokratie bedeutet das: Sie braucht eine Lobby. Menschen, die für den Klima- und Umweltschutz laut werden, handeln und verhandeln. Die auf der Straße und in Kohlegruben gewaltfreien Widerstand leisten – oder die sich auf den langen und zähen Weg der innerparteilichen und gesellschaftlichen Meinungs- und Mehrheitsbildung begeben.
Musik kann helfen, diesem Engagement und Widerstand eine Stimme zu geben.

We don’t own the earth

Mitten im Corona-Lockdown hat Bendix Vogel zum virtuellen Klimachor eingeladen. 135 Sänger/innen und Musiker/innen haben mitgemacht.

Wer selber mitsingen möchte, findet hier den…
>> Text und die Begleitakkorde wahlweise auch für
>> Gitarre mit Capo.

Logos Stadtteilkantorat Das Video We don’t own the earth wurde produziert in Kooperation mit dem Projekt “Musik für einen Stadtteil” des Trimum e.V.

Wir sind verschieden, sehr sogar

Ein interkulturelles TRIMUM-Lied zur Klima- und Umweltkrise, neu getextet auf eine traditionelle, türkisch-arabisch-israelische Melodie.

Den Text, die Noten und weitere Informationen zur Melodie gibts >> hier

Weitere Klima- und Umweltlieder

1) Leichte Lieder…
...die man sofort mitsingen kann. Entweder weil sie sehr einfach sind, oder weil die Melodie bekannt ist.

Solid as a rock – Ein einfacher Call & Response-Gesang für Vorsänger*in und Nachsänger*innen.

We wonder how, we wonder why – Neutextierung auf die Melodie von Lemon Tree (Text: Bendix Vogel)

Tipp: Die Liedersammlung von FfF Österreich – Viele Neutextierungen auf bekannte Melodien von “Bella Ciao” bis “Hit the road, Jack”.

2) Lieder, die noch nicht jede/r kennt…
...und die dem Protest eine neue Note geben. Manche von ihnen sind eher für Sänger*innen mit Chorerfahrung und/oder Notenkenntnissen geeignet. Andere kann man nach ein-paar-Mal-hören mitsingen.

Come follow me – Ein Kanon aus dem Repertoire des Darmstädter Klimachores.

Gibt’s einen Zoo im Paradies? – Ein TRIMUM-Kinderlied über ausgestorbene Tierarten.

Ich muss geh’n – Ein Trimum-Lied zum Thema “Klimaflucht”.

Räumt den Planeten auf – aus dem Musiktheater “2020ff”.

(to be continued…)

Musikalische Protest- und Aktionsformen

Der Darmstädter Choir for Future – Ein Projektchor für alle, die der Klimakrise auf andere Art Gehör verschaffen wollen.

Das Projekt Lebenslaute – Klassische Musik als politische Aktion seit 1986.

Klaus der Geiger – Der Altmeister der politischen Straßenmusik.